Weine
Monferrato doc Rosso Pacifico
Weinberge

Die Trauben stammen aus eigenen, vorwiegend nach Südost ausgerichteten Weinbergen mit einer Höhe von rund 200m ü.M. und einem Gefälle von 5-10%. Der Boden ist hier stark alkalisch, enthält wenig Organisches, ein Anteil Tuff gewährleistet gute Wasserdurchlässigkeit. Ein kleiner Teil kommt aus einer Nordwest-Lage in einer Höhe von etwa 170m mit meist alkalischen, in tieferen Schichten teilweise tonhaltigen Böden, ein weiterer von einem mit Barbera bepflanzten Weinberg. Die in diesen drei Lagen gepflanzten Reben sind Nebbiolo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Freisa und eben Barbera. Der spezifische Anteil jedes Weinbergs variiert - abhängig von der Analyse der Trauben - jedes Jahr, um eine gleichbleibende sensorische Charakteristik und Produktqualität zu gewährleisten.

Ernte & Vinifikation

Je nach Wetter in der Wachstumsphase beginnt die Ernte normalerweise zwischen dem 10.September und dem 10.Oktober. Der Wein wird auf traditionelle Art in Edelstahltanks vinifiziert, nach dem ersten Abstich wird er in Eichenfässer von 300 und 2000 Liter umgefüllt, ein zweiter Abzug folgt je nach Entwicklung des Weines zwischen November und Februar, ein drittes Mal wird er gegen Ende Juli des Folgejahres umgefüllt. Cabernet Sauvignon, Barbera und Merlot reifen größtenteils in kleinen Fässern, der Rest verbleibt in großen.
Nach der Abfüllung ist er 6 - 12 Jahre lagerfähig, abhängig von Struktur, Alkoholgehalt und Säure, die sich von Jahr zu Jahr unterscheiden.

Verkostungsnotizen

Farbe: Purpur mit violetten Tönen, nach einige Jahren ins Granatrote changierend. Nase: Ein Bouquet von Steinfrüchten, Veilchen und Mandel, manchmal in Verbindung mit rauchigen Noten. Gaumen: Vollmundig, mit mittlerem Körper, anfangs noch recht tanninbetont und leicht adstringierend. Empfehlung: Jung passt er gut zu rotem Fleisch und generell zu Gegrilltem, gereift zu Lamm, Wild, Braten und Käse.
Serviertemperatur: 18 - 20° C
Alkohol: 13,5 - 14,5% Vol.